Tourismus > Sehenswürdigkeiten
Schloss Bucha 

Das Barockschloss Bucha wurde 1714 bis 1717 von Georg August von Breitenbauch auf dem Gelände der ehemaligen Burg Bucha erbaut. Es befindet sich in Privatbesitz.

...  [mehr]

Gesundbrunnen und Badehausstein 

Das Wahrzeichen der Stadt Bad Bibra, der Gesundbrunnen, steht auf dem Badeplatz und zeugt eindrucksvoll von der Kurtradition der Stadt. Von den Herzögen von Sachsen-Weißenfels gefördert, wurde er erstmals 1686 gefasst.

...  [mehr]

Bad Bibra 

...  [mehr]

Schlosspark Bucha 

Der Schlosspark wurde in den verspielten Formen des frühen Barocks gestaltet. Er verfügt über einen Buchengang, Hecken und einem 1757 angelegten Lustgarten. Der westliche Teil des Gartens ist terrassenförmig und erhielt im 19. Jahrhundert den Charakter eines englischen Landschaftsparks....  [mehr]

Schloss Klosterhäseler  

Das Schloss Klosterhäseler geht auf die Anlage des hier von 1240 bis 1540 bestehenden Zisterziensernonnenklosters zurück. Ältester baulicher Bestandteil ist noch heute die Krypta (Kapitelsaal) von 1304. Nach der Säkularisierung befand es sich im Besitz der Familie von Heßler, bis es 1732 die Kaufmannsfamilie Haeseler aus Magdeburg, die 1736 in den Adelsstand erhoben wurde, mit allen Gütern erwarb. ...  [mehr]

Skulpturen 

Im gesamten Stadtgebiet von Bad Bibra und in Steinbach können interessante Skulpturen besichtigt werden. Sie entstanden im Rahmen einer Werkstattwoche internationaler Künstler in Burgheßler....  [mehr]

Eckartsburg 

Noch heute ist die Eckartsburg eine ansehnliche und zum Teil erhaltene Ruine, die dem Besucher viel Sehenswertes bietet. Wir unterscheiden die Hauptburg und die Vorburg. Diese betritt man durch einen 8,2 m langen Torbogen mit Nische als Wohnung für den Torwächter, auch als Gefängnis (Stüntz) genutzt. ...  [mehr]

Eckartsberga 

...  [mehr]

Freizeitspass Eckartsberga 

Der Freizeitspass in Eckartsberga vereint mehrere Erlebnisangebote. Neben einem der größten Irrgärten Deutschlands gehören das Geister- und Spielehaus, eine Miniaturgolfanlage mit 18 Bahnen, ein Bungee-Trampolin, das Burgenland mit nachgebauten mitteldeutschen Burganlagen und ein DinoWeltWäldchen zu dem Angebot.

...  [mehr]

Erlebnisgastronomie Rodler-Treff 

Im Herzen des Freizeitspass Eckartsberga – direkt neben der Sommerrodelbahn – heißt Sie die Erlebnis Gastronomie Rodler-Treff herzlich Willkommen. Im Selbstbedienungsrestaurant auf der Sonnenterrasse genießen Sie ebenso den herrlichem Blick weit ins Thüringer Land wie auch im neu entstandenen Restaurant. ...  [mehr]

Schloss Steinburg  

Das Schloss Steinburg wurde im 15. Jahrhundert erbaut. 1686 erwarb Gerlach Heino von Münchhausen das Schloss. Bis zum Jahr 1945 war es im Familienbesitz der von Münchhausen. ...  [mehr]

Stiftskirche Bad Bibra 

Auf den Grundmauern eines alten Augustiner-Chorherrenstifts wurde um 1100 mit dem Bau einer Stiftskirche begonnen. Um 1402 schloss sich der Bau des gotischen Westturms an. Unter Einbeziehung älterer Bauteile des Vorgängerbaus entstand von 1868 – 1871 die heutige Kirche. Sie besitzt eine kostbare Ausstattung und hat seit dem Jahr 2000 wieder ein komplettes Geläut. ...  [mehr]

Holländer-Windmühle 

Die Holländer-Windmühle auf dem Sachsenberg am Ortseingang ist ein Wahrzeichen der Stadt Eckartsberga. 1830 bis 1831 als Turmwindmühle vom Müllermeister Löffler und seinen sieben Söhnen erbaut, erfuhr sie nach mehreren Bränden im Jahre 1849 einen Umbau zur Holzsägemühle.

Im Jahr 2018 ist die Mühle geschlossen. Es sind umfangreiche Sanierungsarbeiten erforderlich.

...  [mehr]

Altes Rathaus 

Im Alten Rathaus von Bad Bibra erwarten Sie das Kneipp-Informationszentrum und Ausstellungen zu den Themen „Bad Bibra – Modebad der Herzöge von Sachsen-Weißenfels, barocke Badekulturen um 1700“ und "Franz Diener - Boxerlegende aus Bad Bibra"....  [mehr]

Memleben 

...  [mehr]

Erlebnistierpark Memleben 

Eine einzigartige Mischung aus Tier- und Freizeitpark, verrückten Unterhaltungsshows und spannenden Abenteuern erwartet Sie auf über 35.000 m² im neuen Erlebnistierpark Memleben.

Der Erlebnistierpark Memleben bietet zahlreiche Attraktionen und 3 Shows, und zwar sowohl überdacht als auch unter freiem Himmel. Durch die Kombination von Indoor- und Outdoor-Bereichen hat man jede Menge Spaß, egal welche Wetterbedingungen herrschen. Genießen Sie das große Kindererlebnis im Unstruttal und erleben Sie Tiere und Natur hautnah....  [mehr]

Schlosspark in Steinburg 

Etwa um 1850 wurde der Park im Auftrag des Barons Otto von Münchhausen als Landschaftspark umgestaltet. Zurückzuführen ist die Gesamtgestaltung auf die Pläne des Gartenarchitekten Carl Eduard Petzold (1814 – 1891). Er erreichte durch gezielte Gestaltung ein harmonisches Ganzes. ...  [mehr]

Kloster und Kaiserpfalz Memleben 

Im 10. Jh. geht der Ort Memleben unwiderruflich in die Geschichte ein. Mehrfach halten sich König Heinrich I. und sein Sohn Kaiser Otto I. an diesem Ort auf. Als Sterbeort Heinrichs I. (†936) steht Memleben am Beginn der Herrschaft Ottos, gleichzeitig aber auch am Ende seines Kaisertums, da Otto I. 973 am selben Ort verstirbt.

...  [mehr]

romanische Margareten-Kirche Steinbach 

Die Kirche entstand um 1220. Sie ist viel kleiner als der Naumburger Dom, aber wie dieser mit allen Schmuckformen ausgestattet, die für die Spätromanik typisch waren. Im Inneren der Kirche befinden sich an Chor und Apsis wuchtige Bögen und an den Ecksäulen im Chor reich verzierte Kapitelle. ...  [mehr]

Kirchen und Denkmäler 

...  [mehr]

Viadukte 

Der schwierigste Teilabschnitt beim Bau der Eisenbahnlinie Laucha – Kölleda (Finnebahn) waren die zwei Viadukte zwischen Bad Bibra und Saubach. Sie wurden in den Jahren 1912 bis 1914 erbaut. Beide Viadukte stehen heute unter Denkmalschutz.

...  [mehr]

Schlösser und Parks 

Das Schloss Steinburg wurde im 15. Jahrhundert erbaut. 1686 erwarb Gerlach Heino von Münchhausen das Schloss. Bis zum Jahr 1945 war es im Familienbesitz der von Münchhausen. Ab 1945 bis 1990 war das Schloss Eigentum des Volkes und wurde u. a. als Wohnung für Kriegsflüchtlinge, Kinderheim, Ferienlager, Hilfsschulinternat und als Wohnheim genutzt. ...  [mehr]

Kräutergarten Eckartsberga 

An der Eckartsburg gelegen soll hier auf 2300 m2 unter anderem die mitteleuropäische Gartenkultur und landwirtschaftliche Tradition gezeigt werden. Zu besichtigen sind hier auch ein Mariengärtchen, Kreuz-, Bauern- und Gesundheitsgarten sowie ein Insektenbeet und der Weinanbau....  [mehr]

Scharfrichterhaus 

Mit viel Liebe zum Detail wurde das Gebäude durch Ines und Frank Hoppe mit eigenen Händen restauriert und mittelalterlich eingerichtet. Wie viel Mühe und Arbeit darin steckt, lässt sich daher nur schwer erahnen, wenn man bedenkt, dass das Haus bereits 1973 als abrissreif eingestuft wurde. ...  [mehr]

historische Mühlen 

Von ehemals sieben Wassermühlen im Saubachtal zwischen Bad Bibra und Saubach ist heute nur noch die Nitzsche-Mühle in Betrieb. Sie wurde seit ihrem Bau im 17. Jahrhundert zugleich als Mahl- und Sägemühle benutzt. Nach einem früheren Besitzer ist sie auch unter dem Namen Kneiselmühle bekannt. ...  [mehr]

Alter Pferdestall 

Historische Ausstellung zu Landwirtschaft und Handwerk

Das Gebäude „Alter Pferdestall“ gehörte zum 1972 abgerissenen Berghoffschen Grundstück, das  bis 1880 eine große Poststation der kaiserlichen Post war. 1880 kaufte der Arzt Dr. med. Karl Berghoff das gesamte Anwesen der ehemaligen Poststation.

...  [mehr]

Buchmühle Kalbitz 

Die Mühle liegt idyllisch zwischen Kalbitz und Wallroda in der Verbandsgemeinde An der Finne. Sie ist ein beliebtes Ziel für angemeldete Wanderungen zu jeder Jahreszeit.
Hier herrscht keine Hektik, hier regiert die Natur. Erleben Sie die einheimische Flora und Fauna. Vielleicht begegnet Ihnen der Hirsch, die Kuh ... oder einfach nur himmlische Ruhe.

...  [mehr]

Heimatstube/Napoleonzimmer 

Mehrfach hielt sich Napoleon zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Eckartsberga auf. Im alten Amtshaus im Zentrum der Altstadt zeigt eine Ausstellung, wie das Leben zu Napoleons Zeiten in Eckartsberga aussah und präsentiert ein Napoleon-Zimmer mit zeitgerechter Einrichtung.

...  [mehr]

Geister- und Spielehaus in Eckartsberga  

Auf dem Weg vom Parkplatz am Irrgarten, zu dem anderen Einrichtungen des Freizeitspass Eckartsberga ist das Geister- und Spielehaus weder zu übersehen noch zu überhören.
In der oberen Etage befindet sich auf ca. 250m² die Geisteretage. In den vielen Gängen treibt Geist Ecki und seine Freunde sein Unwesen. Begleitet von mystischer Musik und diversen Geräuschen ...  [mehr]

Kirche Bucha 

Die Kirche in Bucha wurde 1680 errichtet und 1691 erweitert. Der Turm stand zuerst am Westgiebel der Kirche und war niedriger als der jetzige, der erst 1723/24 erbaut wurde. Aus der Bauzeit blieb ein prächtiger Kanzelaltar mit reichen Verzierungen erhalten. Originell sind die Palmenbäume rechts und links der Kanzel. Das Ganze wird durch eine lebhaft bewegte Engelsgruppe gekrönt. ...  [mehr]

Gotisches Haus 

Burgheßler ist ein malerisches, altes Dorf inmitten der Weinregion an Saale und Unstrut in der Nähe von Naumburg am südlichen Rand von Sachsen-Anhalt. Das „Gotische Haus“ mit seinen 1,60 Meter dicken Mauern aus gelbem Kalkstein und seinen eleganten gotischen Fenstern alleinstehend in einem Feld zwischen zwei Steinbrücken macht einen majestätischen Eindruck....  [mehr]

Denkmal Billroda 

Ein Gedenkstein an der Zufahrt des ehemaligen „Schacht Burggraf“ erinnert an das KZ-Außenlager in Billroda. Das SS-Sonderkommando bestand vermutlich von November 1944 bis April 1945 und zählte 500 bis 700 Gefangene; die Mehrzahl stammte aus dem KZ Buchenwald. Drüber hinaus wurde das Außenlager als Schutzhaftlager genutzt, wo vermutlich auch polnische und sowjetische Kriegsgefangene untergebracht waren. ...  [mehr]


  27.06.2019 - 06:52 Uhr TurboVision      
 Unterkünfte suchen
 Bahn und Bus
INSA-LOGO Die Auskunft fr Bahn und Bus
Von
Nach
Datum
Uhrzeit
 Saale-Unstrut Tourismus
Saale-Unstrut Tourismus -
 Naturpark
Naturpark -