Aktuelles > Aktuelle Meldungen
REALLABOR MITTELDEUTSCHLAND 
Chancen für den Strukturwandel entdecken
Die Sommerakademie (SOMAK) der Kulturstiftung Hohenmölsen versteht sich als ein Fortbildungsangebot für akademischen Nachwuchs aller Fachrichtungen. Junge Menschen werden von der Kulturstiftung Hohenmölsen und ihren Partnern aus Lehre und Forschung, Wirtschaft und Kommunalpolitik ins Zeitz-Weißenfelser Braunkohlenrevier eingeladen

(u.a. MIBRAG mbH, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Universität Leipzig, Hochschule Merseburg, GALA-MIBRAG-Service GmbH, Burgenlandkreis, Stadt Hohenmölsen), um innovative Ansätze zu Zukunftschancen und Herausforderungen in Mitteldeutschland vorzustellen und darüber zu diskutieren. Auch Beiträge aus anderen Regionen sind willkommen.

In diesem Jahr richten wir unseren Fokus auf die Fragen:

 Wie gehen wir die regional- und strukturpolitischen Herausforderungen des Braunkohlenausstiegs an?

 Welche Erfahrungen aus dem Strukturwandel nach 1989 helfen uns in der derzeitigen Situation?

 Was ist bei einem „orbereiteten" Strukturwandel anders als damals?

 Was können wir besser machen?

 Wie bündeln wir die die vielen Ideen, die aktuell im Umlauf sind?

 Welche Akteure können und müssen wie agieren?

 Wie können wir eine unverwechselbare Identität ausbilden, so dass die Einwohner gerne in ihrer Heimat leben und Gäste sich wohlfühlen können?

 Wie kann der Abwanderung bestimmter Industriezweige entgegengewirkt werden?

 Welche Branchen haben Entwicklungspotenzial?

 Wie wird zukünftig für eine preiswerte, sichere und ständig verfügbare Energieversorgung gesorgt?

 Welche Verfahren der stofflichen Verwertung der Braunkohle sind zukunftsträchtig?

Die Vorteile

für die Teilnehmer der Sommerakademie sind insbesondere:

 Sie bekommen ein Experten-Feedback und werden auf themenbezogene Netzwerke aufmerksam gemacht.

 Sie lernen interessante Mitstreiter kennen und trainieren die für die Praxis notwendige fachgebietsübergreifende Vermittlung ihres Ansatzes.

 Sie erleben eine spannende Fachexkursion und besuchen Standorte, zu denen sie im Alltag keinen Zugang haben.

 Sie können ihre Idee zeitnah in der SOMAK-Dokumentation veröffentlichen.

 Sie können einen der Förderpreise der Kulturstiftung gewinnen.

 Sie erhalten für ihre aktive Mitwirkung ein Basishonorar (100 Euro) als „ufwandsentschädigung".

Teilnehmen kann jeder ab 16 – Einzelpersonen oder auch Teams, die gemeinsam an einem Thema arbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Einreichen einer eigenständigen

wissenschaftlichen Arbeit in Form einer Themenskizze (vom Projektbericht bis zur Doktorarbeit). Auch eine noch unfertige Idee ist willkommen. Wichtig ist nur, dass der Beitrag zum Thema der SOMAK passt. Eine Jury lädt daraufhin ausgewählte Bewerber ein, während der 16. SOMAK ihr Thema der Fachöffentlichkeit sowie den anderen Teilnehmern zu präsentieren und interdisziplinär zu diskutieren.

Bewerbungsschluss:

31.05.2019

Die Bewerbungsunterlagen, weitere Informationen und den Programmablauf der 16. SOMAK findet man unter: www.somak-hhm.de

 

 

Bis zum 31. Mai 2019 können sich Interessenten für die Teilnahme an der 16. Sommerakademie (SOMAK) der Kulturstiftung Hohenmölsen bewerben. Sie findet vom 15.-17. September 2019 in Hohenmölsen statt.

  
« zurück

  27.06.2019 - 06:54 Uhr TurboVision      
 Gemeinden

  An der Poststraße
  Bad Bibra
  Eckartsberga
  Finne
  Finneland
  Kaiserpfalz
  Lanitz-Hassel-Tal

 Bürgerinfobroschüre
Bürgerinfobroschüre -
 Bahn und Bus
INSA-LOGO Die Auskunft fr Bahn und Bus
Von
Nach
Datum
Uhrzeit