Tourismus > Sehenswürdigkeiten > Memleben

Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben

Im 10. Jh. geht der Ort Memleben unwiderruflich in die Geschichte ein. Mehrfach halten sich König Heinrich I. und sein Sohn Kaiser Otto I. an diesem Ort auf. Als Sterbeort Heinrichs I. (†936) steht Memleben am Beginn der Herrschaft Ottos, gleichzeitig aber auch am Ende seines Kaisertums, da Otto I. 973 am selben Ort verstirbt.

Der Geist des einstigen Benediktinerklosters, das nach dem Tod Ottos in Memleben gegründet wird, ist heute noch zu spüren. Die prächtige Klosterkirchenruine fügt sich idyllisch zwischen Klostergarten und Klausurbauten ein. Aber auch die gut erhaltene spätromanische Krypta übt auf viele eine spirituelle Anziehungskraft aus.

Neben fünf Ausstellungsbereichen bietet das Kloster Memleben ein regelmäßiges Veranstaltungsprogramm an, das hin und wieder von Benediktinermönchen unterstützt wird.

Kontakt:

Thomas-Müntzer-Str. 48
06642 Memleben
Tel: 034672 / 60274
Fax: 034672 / 93409

E-mail: info@kloster-memleben.de

Weitere Informationen erhalten Sie hier ... 

 

Impressionen der neuen Ausstellung - Wenn der Kaiser stirbt



  



Seiten mit ähnlichem Inhalt :

Module -> Bereich Sehenswürdigkeiten -> Scharfrichterhaus
Module -> Bereich Sehenswürdigkeiten -> Erlebnisgastronomie Rodler-Treff
Module -> Bereich Sehenswürdigkeiten -> Kräutergarten Eckartsberga

  11.12.2018 - 10:50 Uhr TurboVision      
 Unterkünfte suchen
 Bahn und Bus
INSA-LOGO Die Auskunft fr Bahn und Bus
Von
Nach
Datum
Uhrzeit
 Saale-Unstrut Tourismus
Saale-Unstrut Tourismus -
 Naturpark
Naturpark -