Verkehrsfreigabe kleine Ortsumgehung in Bad Bibra [23.09.2015]

Der Um- und Ausbau der Ortsdurchfahrt Bad Bibra steht vor dem Abschluss. Die Landesstraßenbaubehörde hat in den vergangenen Wochen die Baumaßnahme an der B176 / B 250 nach langer Planung in die Umsetzung und nunmehr zum Abschluss gebracht. Für die Stadt Bad Bibra wird sich mit der am Mittwoch, 23.09.2015 um 16:00 Uhr geplanten Verkehrsfreigabe einige Änderungen ergeben.
Mit der Verkehrsfreigabe sind die Festlegungen aus dem Planfeststellungsverfahren aus dem Jahr 2011 und der Umstufungsvereinbarung aus dem Jahr 2009 umzusetzen. Dies bedeutet für die Verkehrsteilnehmer einige Änderungen. Zukünftig liegen die Bundesstraßen 176 und 250 auf der gemeinsamen Trasse der sogenannten Verladestraße. Damit sortieren sich die Verkehrsströme in der Stadt neu. Die wichtigsten Änderungen sind die Einrichtung des Einbahnstraßenverkehrs ab dem Kreuzungsbereich Lauchaer Straße/Bahnhofstraße. Von der Filiale der Volksbank Halle eG wird es zukünftig in Richtung Laucha eine Einbahnstraße durch die Stadt geben. Die Lauchaer Straße wird ab diesem Punkt bis zum Abzweig Altenrodaer Straße in Fahrtrichtung Naumburg als Einbahnstraße eingerichtet. Für die Nutzer des ÖPNV ergibt sich ab Thalwinkel kommend eine Änderung. Es entsteht eine Bedarfsbushaltestelle in Höhe der Molkerei / Käserei Bad Bibra. Alle weiteren Änderungen werden entsprechend ausgeschildert. Alle Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Vorsicht und Rücksichtnahme gebeten.
  





  • Weitere News finden Sie in unserem Archiv»



letzte Änderung: 23.09.2019
1.048.624  Besucher