Aktuelles > Aktuelle Meldungen
Taugwitzer Kameradschaftsabend zu Beförderungen und Ehrungen genutzt 
Nach einer zweijährigen Zwangspause freute sich der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Taugwitz, Robin Dathe, wieder einen Kameradschaftsabend in der „Alten Schule“ durchführen zu können. An diesem nicht nur Kameraden, sondern auch Feuerwehrunterstützer, Ehepartner, die Bürgermeisterin Manuela Hartung, Verbandsgemeindebürgermeisterin Monika Ludwig und Verbandsgemeindewehrleiter Thomas Schönfuß teilnahmen.

Während seines Rückblicks stellte Dathe fest, dass die Einsatzkräfte im vergangenen Jahr viermal ausrücken mussten. In diesem Jahr wurde ihre Hilfe bislang einmal benötigt. Am 26. Juli wurden sie zu einem Mittelbrand bei einer Landmaschine und einem Feldbrand gerufen. Ausgerückt waren damals zur Unterstützung auch die Wehren von Bad Kösen und Eckartsberga. Dathe verwies darauf, dass die Kameradinnen und Kameraden in den zurückliegenden Monaten viele Lehrgänge besucht haben, um für anstehende Aufgaben gerüstet zu sein. Für das zweite Halbjahr seien noch mehrere Übungs- und Schulungsdienste geplant, wobei man sich zugleich intensiv auf das neue Hilfelöschfahrzeug (HLF 10) vorbereiten möchte. Doch nicht nur fahrzeugtechnisch werde die Wehr ausgestattet. Seit Kurzem verfügt sie auch über die Alarm-Dispatcher App, die die SMS-Alarmierung ersetzen soll. Mit der neuen App sehen der Einsatzleiter und der Gruppenführer genau, wer zum Einsatz kommt und welche Funktionen damit beim Einsatz zur Verfügung stehen. VG-Chefin Monika Ludwig dankte allen Einsatzkräften für ihre stetige Einsatzbereitschaft, denn nur so könne die Sicherheit in den Orten sichergestellt werden. Die wichtigste ihrer Botschaften war aber, dass sie zuversichtlich sei, dass das neue Löschfahrzeug (HLF 10) noch Ende dieses Jahres, jedoch spätestens Anfang 2023 in Taugwitz überreicht werden könne. Wie die Mitglieder der Wehr freute sich Bürgermeisterin Manuela Hartung über diese Nachricht, denn das neue Einsatztechnik enorm wichtig ist, habe der Mähdrescher-Brand verdeutlicht, sagte sie. Gedankt wurde auch all jenen, die sich um die Belange und Ausbildung des Jugendfeuerwehrnachwuchses kümmern. Nur so könne der Fortbestand der Einsatzabteilung gewährleistet werden. Um die Aufgaben noch besser bewältigen zu können, spendete Manuela Hartung persönlich 100 Euro, die zu gleichen Teilen der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr zugutekommen sollen.

Beförderungen: Anita Hoffmann wurde zur Feuerwehrfrau, Annika Dathe wurde zur Oberfeuerwehrfrau und Martin Hoffmann, Sebastian Reichardt und Jörg Theile zum Oberfeuerwehrmann befördert

Altersehrungen: Paula Litzkendorf wurde die Ehrung für ihre zehnjährige Mitgliedschaft Ausgesprochen.

Ehrung und Dank für ihr 20jähriges Wirken in der Freiwilligen Feuerwehr für Tobias Kotte, Carsten Seiler, Benjamin Pflugrad, Christian Pflugrad, Jörg Theile, Martin Hoffmann, Thomas Reuter und auch Wehrleiter Robin Dathe

Dank für 30jähriges ehrenamtliches Wirken in der Wehr an Holger Wotta, Tino Eftger, Marco Schönfeld, Nico Martin, Andreas Pflugrad, Peter Pflugrad, Mirko Transchel, und Monty Thomas.

40 Jahre im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr kann nun Norbert Göbel vorweisen,

Für großartige 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurden Horst Sittig, Dieter Ungermann, Eberhard Schild, Eckardt Vogel und Gerd Cyliax gewürdigt.

  
« zurück

  24.09.2022 - 17:36 Uhr TurboVision      
 Gemeinden

  An der Poststraße
  Bad Bibra
  Eckartsberga
  Finne
  Finneland
  Kaiserpfalz
  Lanitz-Hassel-Tal

 Bürgerinfobroschüre
Bürgerinfobroschüre -
 Bahn und Bus
INSA-LOGO Die Auskunft fr Bahn und Bus
Von
Nach
Datum
Uhrzeit
 Kommunaler Info-Plan
Kommunaler Info-Plan -