Gemeinden > Stadt Bad Bibra > Bad Bibra

Einwohner: 1.747

Die Stadt Bad Bibra befindet sich im westlichen Burgenlandkreis. Es ist gelegen im nördlichen thüringischen Vorland, zwischen bewaldeten Bergen im Süden und hanglagigen Feldern im Norden, dort, wo Steinbach und Saubach zum Biberbach zusammenfließen. Der Ort ist mit dem PKW über die Bundesstraßen B 176 und B 250 zu erreichen, ebenso mit dem öffentlichen Personen-Nahverkehr. Die nächste Bahnstation ist im 7 km entfernten Laucha (Unstrut) zu finden, bis zur nächsten Autobahnauffahrt sind etwa 40 km zurückzulegen. Die Ortsgründung fällt etwa in die erste Neugründungsperiode im 5. Jhd. Erste geschichtliche Quellen findet man aber erst seit Karl dem Großen 786, wo eine Reichsburg in Bibraho bezeugt ist. 963 stiftete Herzog Herman Billung hier ein Benediktiner-Kloster, das für 200 Jahre besteht. Von 1100 bis kurz nach der Reformation besteht hier ein Augustiner-Chorherren Stift. Der Flecken Bad Bibra erhält 1124 die Marktgerechtigkeit. In den häufigen Feudalkriegen des Mittelalters, aber auch besonders im Dreißigjährigen und Siebenjährigen Krieg wird Bibra oft zerstört, gebrandschatzt und geplündert. 1657 fiel Bibra bei der brüderlichen Teilung der Herzöge von Sachsen an die von Weißenfels, unter deren Regierung es zu einem Modebad wurde und so zu einer gewissen Blüte gelangte. Jährlich hielten diese hier auf etliche Wochen Hof, um die Stahlquellen zu benutzen und brachten dadurch viel Leben in den Ort. 1812 führte der Marsch der "großen Armee" nach Russland die Armee auch an Bibra vorbei. 1815 wurde Bibra preußisch. Im Jahre 1848 wurde der hiesige Arzt Dr. Stockmann zum Abgeordneten in Berlin gewählt. Unter seiner Führung kam es in Bibra zum Volksbegehren, das jedoch unterdrückt werden konnte.

Nach vielen Schicksalsschlägen (Krieg, Wasser, Feuersnot), die die Stadt um die Früchte jahrelanger Arbeit gebracht haben, trat 1875 ein Wandel zum Besseren ein und der Kur- und Badebetrieb nahm neuen Aufschwung. 1925 wurde der Stadt der Titel "Bad" zuerkannt. Bis in die Fünfziger Jahre unseres Jahrhunderts wurde der Badebetrieb dann auch aufrechterhalten, musste später aber aus Mangel an nötigem Mineralstoffgehalt der Quellen eingestellt werden. Die industrielle Revolution führte auch in Bibra zur Bildung verschiedener Betriebe und besserer Verkehrsverbindungen. In den letzten Jahren wurde auf vielen Gebieten modernisiert und saniert, um der Bevölkerung und den Besuchern den Aufenthalt angenehmer zu gestalten und eine gute Erholung zu garantieren. So besitzt Bad Bibra das modernste Erlebnisfreibad Sachsen-Anhalts mit vielen Attraktionen. Am 17. Mai 2003 konnten zum 1. Kneipp- und Badetag der neu gestaltete Badeplatz mit seinem Kneipptretbecken und Armbadebecken sowie das Kneipptretbecken am Bärenplatz eingeweiht werden. Ebenso bieten unter anderem ein Fitnesscenter und der Tennisplatz die Gelegenheit zur sportlichen Betätigung. Für reges kulturelles Leben sorgen die im Ort ansässigen Vereine. Durch den Reiz der schönen Landschaft und das wohltuende Klima eignet sich Bad Bibra gut für einen Urlaub in ruhiger Lage, mit ausgedehnten Wanderungen in waldreicher Gegend und frischer Luft. Historisch erwähnenswerte Gebäude gibt es in Bad Bibra auch zu entdecken. Auf dem Badeplatz befindet sich ein im Jahre 1879 erbauter Pavillon, der den damals sprudelnden Gesundbrunnen überdachte. Anlässlich des 1. Kneipp- und Badetages konnten der neu sanierte Gesundbrunnen und der Badehausstein übergeben werden. Sehenswert sind die Stadtpfarrei aus dem 16. Jhd., die neugotische Stadtkirche sowie das Rathaus mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem Biber. Außerhalb des Ortes sind die Schnecktal- und die 12-Apostel-Brücke eindrucksvolle Ausflugsziele für technisch interessierte Besucher, ebenso wie die seit 1724 betriebene Wassermühle der Fam. Nitzsche im Saubachtal. Seit Mai 1995 hat Bad Bibra seinen festen Platz im Landesentwicklungskonzept des Landes Sachsen-Anhalt, und strebt die Prädikatisierung zum "Kneipp-Kurort" an.


  19.02.2019 - 18:18 Uhr TurboVision      
 Gemeinden

An der Poststraße
Bad Bibra
Eckartsberga
Finne
Finneland
Kaiserpfalz
Lanitz-Hassel-Tal

 Stadtplan Bad Bibra
Stadtplan Bad Bibra -